Billerbecker Band Event Tag 2

Capo 3 (Kneipensingen)

Kneipensingen was ist das eigentlich?

Kneipensingen ist Karaoke in der Gruppe.

Eine Gesangsausbildung oder ähnliches ist nicht erforderlich. Die Texte werden per Beamer zum Mitsingen präsentiert. Die Band begleitet und führt das Publikum durch die Lieder.

Capo3 oder: Was ist ein Capo?

Am Anfang war das Bahnhofsfest! Mehr oder weniger zufällig standen Michael Flämmich, Thomas Middelberg und Oliver Wischerhoff – allesamt Billerbecker – vor der Bühne und freuten sich über die Live-Musik. Ein Bierchen ergab das nächste und schnell stellte sich heraus, dass sich gerade eine neue Band zusammenfand. Seitdem spielen Capo3 mit zwei Gesangsstimmen, begleitet von zwei akustischen Gitarren und einem Bass, gemeinsam. 

„Wir hatten einfach Lust, miteinander Musik zu machen,“ sagt Thomas Middelberg und Micha Flämmich ergänzt: „Akustische Musik sollte es sein, denn bis dahin hatte jeder von uns vor allem E-Gitarrenmusik gemacht.“ 

Ein Name war schnell gefunden. Oliver Wischerhoff: „Ein Capo wird an den Saiten der Gitarre befestigt. Dadurch klingt sie auch viel schöner. Drei Capos an drei Gitarren – Capo3 sollte die Band daher heißen.“

Capo3 ist den Billerbeckern durch das Stadtfest im letzten Jahr, vor allem aber durch das Kneipensingen bei Jöppi in der Lange Straße bekannt.

Capo3 haben für das Billerbecker Band Event ein Best-of-Programm zusammengestellt. Thomas Middelberg: „Unsere Mischung der Kneipensingen-Superhits wird Stimmung in den Saal bringen und egal wie gut oder schlecht jemand singt: Wir freuen uns auf jeden der kommt!“

 

Auftritt 28.04.2018: 18:30-20:00 Uhr


Enjoy

Januar 2014. Diesen Monat werden die Mitglieder von Enjoy nicht vergessen. Trafen Sie sich doch zum ersten Mal bei Frank Fleige im Keller zum gemeinsamen Musizieren. Zu diesem Zeitpunkt wusste noch keiner, dass hier tatsächlich eine Band entstehen würde. Nach anfänglichem herumprobieren, war man sich irgendwann im Klaren, dass man sich  auf Rocksongs der letzten 40 Jahre spezialisieren würde, wobei allerdings auch mal ein kleiner Schwenk in den melodiösen Punkrock dabei sein darf. Das Motto von Enjoy lautet auch deshalb:  „Wir spielen für das Publikum und wollen mit ihnen eine tolle Rockparty abziehen.“ Mittlerweile bestreitet die Band im Jahr ca. 5 Auftritte in Billerbeck und in der näheren Umgebung. Regelmäßig ist auch ein Auftritt bei Jöppi dabei, was sozusagen ein Heimspiel für die Band  ist.

Enjoy das sind:

Nobby Benning ( Bass) ehemals bei NoTime. Im wahren Leben ist er Qualitätsmanager und der Mann für das Licht bei den Auftritten, sowie für die komplette Technik. So programmiert er für jeden Song eine eigene Lightshow. 

Norbert Buch-Messing (Drums, Keyboards) spielt so einiges an Instrumenten. Neben Cello, Klavier und Kirchenorgel, welche er gelernt hat, spielt er bei Enjoy Schlagzeug und bedient während des Schlagzeugspiels auch noch das Keyboard.

Rainer Pier (Gitarre) kam erst etwas später zur Band, als man sich nach einem zweiten Gitarristen umsah. Da Rainer schon mit Nobby zusammen bei NoTime gespielt hat, war der Kontakt schnell hergestellt.

Frank Fleige (Gitarre) mag Bob Dylan, wie sein musikalisches Vorbild fühlt er sich der Gitarrenmusik verpflichtet. Banderfahrung konnte Frank das erste Mal bei einer Probe von NoTime sammeln. Bei Jöppi in Billerbeck traf er schließlich Gleichgesinnte um bei Ihm im Keller loszulegen, wo nach Abschluss der Proben noch jedes Mal ein Gedankenaustausch bei einem kühlen Getränk abgehalten wird. Mit dabei ist dann nach der Probe auch das Bandmaskottchen Murphy, der Hund von Fleiges, welcher sich dann seine Streicheleinheiten abholt.

Christoph Lanfermann (Mundharmonika/Congas) ist tagsüber als Steinmetz tätig. Auch ein Quereinsteiger in Sachen Musik. Früher alleine im Keller auf der Mundharmonika geblasen, heute in einer Cover Rockband. So besitzt Christoph mittlerweile eine Sammlung von ca. 25 Mundharmonikas.

Christoph Lanwer (Gesang) begann seine musikalische Laufbahn als DJ im Rock und Alternativbereich, bevor er sich als Sänger und Frontmann entdeckte. Er kann wie wenige auf das Publikum zugehen und es mit seiner Show begeistern. Der Begriff „Rampensau“ ist bei ihm zu Recht angebracht.

Das Repertoire von Enjoy umfasst die letzten 40 Jahre der Rockgeschichte, wozu Songs von den Stones, Deep Purple, ZZ Top, Santana, Red Hot Chili Peppers, Toten Hosen mit zum Repertoire gehören. Schnell ist bei Stücken wie „Jumping Jack Flash" oder „Mighty Quinn“ der Kontakt zum Publikum hergestellt. 

 

Auftritt 28.04.2018: 20:00-22:00 Uhr


NO ESCAPE

NO ESCAPE bedeutet: grooviger Cover-Rock/Pop/Funk aus dem Ruhrgebiet mit einem enorm breiten Spektrum. Es wird "live" gespielt — keine Konserve, alles echt und authentisch, mit Herz und Fuß. Und das macht Spaß: der Band und dem Publikum.

Das Besondere an NO ESCAPE ist der starke Gesang: Eine Sängerin und zwei Sänger machen das Programm bunt und beeindruckend. Jeder singt abwechselnd Solo und Background. Und das ermöglicht ein sehr breites musikalisches Spektrum, das von 1970 bis letzte Woche reicht.

Hinter den Sängern steht eine bestens eingespielte, fünfköpfige Band mit Schlagzeug, Percussion, Bass, Tasten und Gitarre. Alle verfügen über viel "live"- und Tonstudio-Erfahrung. 

Auftritt: 28.04.2018 22:00-01:00 Uhr